Datenschutzerklärung


I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Appeck UG (haftungsbeschränkt)
Cusanusstraße 24
56073 Koblenz
Deutschland
Tel.: + 49 (0) 261 951 09 025
E-Mail: info@appeck.de
Website: www.rent4shoot.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert.

Alle über die Website erhobenen Daten, neben den vorstehend aufgeführten Daten auch die über die über die Eingabemasken erhobenen Daten, werden über unseren Server Host erhoben, der für uns als Auftragsverarbeiter tätig wird.

2. Zweck der Speicherung

Die Speicherung der Daten erfolgt zum Zweck der Fehleranalyse.

3. Berechtigtes Interesse

In der Fehleranalyse und der dadurch ermöglichten Aufrechterhaltung der Nutzungsmöglichkeit unserer Website liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

4. Speicherdauer

Nach Ablauf von 7 Tagen werden die Daten gelöscht.

5. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

7. Server Host

Unser Server Host ist die DigitalOcean, LLC, 101 Avenue of the Americas, New York, New York 10013, USA. Die in diesem Abschnitt erhobenen Daten werden in den USA erfasst und dort gespeichert. Die Datenschutzerklärung der DigitalOcean, LLC finden Sie unter dem nachfolgenden Link:

https://www.digitalocean.com/legal/privacy/

Soweit Daten in die USA übertragen werden, ist Grundlage hierfür der Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vom 12.07.2016 (C(2016) 4176) für die Regelungen des Privacy Shield Abkommens. DigitalOcean, LLC hat sich den Regelungen des Privacy Shields unterworfen.

IV. Verwendung von Cookies

Dieser Abschnitt behandelt den Umgang mit funktionsnotwendigen Cookies. Zu Cookies, die im Rahmen der Nutzungsanalyse gesetzt werden, lesen Sie bitte den Abschnitt „Webtracking“.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzten Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Für den Betrieb der Plattform werden Cookies gesetzt, die die Log-In-Informationen speichern.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Soweit die Nutzung des Shopsystems der Vorbereitung, Begründung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses dient, ist Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO weitere Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

Login, Verarbeitung von Formulardate, Bestellvorgänge, Cookieakzeptanz, Google Maps

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Soweit der Nutzer über unsere Plattform den Abschluss von Verträgen beabsichtigt, ist die Nutzung der Cookies unverzichtbare technische Voraussetzung für das Einstellen von Inseraten und/oder die Annahme von Angeboten.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Haben Sie bereits Artikel in den Warenkorb gelegt, wird dieser mit der Deaktivierung der Cookies geleert.

Sofern Sie die Übertragung von Cookies nicht deaktivieren oder die Cookies nicht aktiv löschen, werden diese nach Beendigung der Browsersitzung auch ohne Ihre Mitwirkung gelöscht, teilweise unmittelbar nach Beendigung, teilweise nach Ablauf eines Jahres.

V. Registrierung und Identifizierung 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf der Website bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses als Pflichtangaben erhoben:

Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Email-Adresse, Benutzername (vom Nutzer selbst festgelegt), Passwort (vom Nutzer selbst festgelegt), Name des Unternehmens, Telefonnummer.

Das Einstellen von Inseraten und der Abschluss von Verträgen über unser Portal setzt zudem die weitere Identifizierung voraus. Im Rahmen der Identifizierung erheben wir als Pflichtangaben Anschrift und Staatsangehörigkeit. Darüber hinaus speichern wir ebenfalls verpflichtend eine Ablichtung der Vor- und Rückseite Ihres Personalausweises.

Soweit angegeben, speichern wir darüber hinaus folgende personenbezogene Daten, die Sie in Ihrem Profil hinterlegen können:

Userimage, Profilbeschreibung,  Mobiltelefonnummer, Festnetztelefonnummer, Bankdaten (IBAN, BIC und ggf. abweichender Kontoinhaber).

Sämtliche Daten werden verschlüsselt erhoben. Das Passwort wird mit dem PBKDS2-Algorithmus über einen SHA256-Hash verschlüsselt und verschlüsselt gespeichert. Auch uns liegt es nur verschlüsselt vor, wir können es nicht einsehen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der verpflichtend anzugebenden Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der sonstigen Angaben ist Art. 6 Abs. 1 lit. a  DSGVO. Soweit Daten zur Erfüllung rechtlichen Verpflichtung gespeichert werden, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die Verarbeitung der Kopie Ihres Personalausweises und der darin enthaltenen Daten erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; § 20 PauswG.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Den Namen, den Firmennamen und die Anschrift benötigen wir zur Ausstellung von Rechnungen gemäß § 14 Abs. 2 UstG, sowie ggf. zur Rechtsverfolgung. Die Kontodaten benötigen wir zur Auszahlung von für den Nutzer eingenommenen Entgelten. Die Erfassung des Geburtsdatums erfolgt zur Sicherstellung der Geschäftsfähigkeit und Einwilligungsfähigkeit des Nutzers.

Die Speicherung der nicht verpflichtend angegebenen Daten erfolgen nur zur Darstellung des vom Nutzer selbst gewählten Profils in dessen Interesse.

Benutzername und Passwort werden zur Ermöglichung des Zugriffs des Nutzers auf sein Benutzerkonto gespeichert.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Soweit die Daten zur Erstellung von Rechnungen verwendet werden, speichern wir diese in den Rechnungen bis zum Ablauf der Aufbewahrungspflicht gemäß § 147 AO.

Die nicht verpflichtend anzugebenden Daten kann der Nutzer jederzeit in seinem Benutzerkonto ändern und löschen.

Die Ablichtung des Personalausweises löschen wir unverzüglich nach erfolgreicher Identifizierung.

Der Benutzername wird beim Löschen des Nutzerkontos gelöscht, ebenso das zuletzt vergebene Passwort.

5. Widerspruchs-, Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die Löschung können Sie in dem Shop selbst im Login-Bereich unter dem Menüpunkt „Mein Konto“ über den Befehl „Kundenkonto Löschen“ vornehmen.

Sie können die Einwilligung Verarbeitung der Kopie Ihres Personalausweises widerrufen. Üben Sie das Widerrufsrecht aus bevor wir Sie identifizieren konnten, schalten wir für Sie nicht alle Funktionen der Plattform frei, und Sie können über diese keine Verträge mit anderen Nutzern schließen.

Soweit die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

VI. Vertragsschluss auf der Plattform 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Schließen Sie auf unserer Plattform einen Vertrag mit einem anderen Nutzer, können wir Ihre Daten an Ihren Vertragspartner weitergeben, namentlich Name, Vorname, Anschrift, Email-Adresse, ggf. Unternehmensname sowie – soweit gewünscht und angegeben – Telefonnummer. Haben beide Parteien die nach unseren AGB zum Vertragsschluss erforderlichen Handlungen vorgenommen, können wir die Daten auch dann weitergeben, wenn bestritten wird, dass ein Vertrag zustande gekommen ist. Auf den weiteren Umgang der Daten durch Ihren Vertragspartner haben wir keinen Einfluss.

Darüber hinaus speichern wir die Umstände des Vertragsschlusses (vereinbarter Inhalt und vereinbarte Vergütung) in unseren Systemen und übertragen die zur Provisionsabrechnung erforderlichen Daten in unsere Finanzbuchhaltung, die wir an unseren Steuerberater und ggf. an das Finanzamt weitergeben.

2. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten an den Vertragspartner ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Übertragung in unsere Systeme, die Weitergabe an den Steuerberater und ggf. das Finanzamt sind Art. 6 Abs. 1 lit. b und lit. c DSGVO sowie § 97 Abs. 1 AO.

3. Verarbeitungszweck

Zweck der Weitergabe an Ihren Vertragspartner ist die Ermöglichung der Vertragsdurchführung sowie der Rechtsverfolgung durch Ihren Vertragspartner.

Zweck der Speicherung in unseren Systemen und die Übertragung in unsere Buchhaltung ist die Abrechnung der Provision und die ordnungsgemäße Buchführung. Hiermit und mit der Vorlage an die Finanzbehörden kommen wir einer gesetzlichen Verpflichtung nach.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern die zur Abrechnung der Provision erforderlichen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen (handelsrechtlichen und steuerrechtlichen) Aufbewahrungsfrist und löschen diese sobald feststeht, dass sie zur Erfüllung rechtlicher Pflichten einschließlich der gerichtlichen Rechtsverfolgung nicht mehr benötigt werden.

5. Widerspruch

Da die Verarbeitung zur Durchführung von Verträgen und Erfüllung rechtlicher Pflichten erforderlich ist, haben Sie kein Widerspruchsrecht.

VII. Externe Zahlungsdienstleister

1. Inhalt und Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzen externe Zahlungsdienstleister ein, über deren Plattformen die Nutzer und wir Zahlungstransaktionen vornehmen können.

Im Rahmen der Erbringung der Zahlungsdienstleistungen verarbeiten die Zahlungsdienstleister Bestandsdaten, wie z.B. der Name und die Adresse, Bankdaten, wie z.B. Kontonummern oder Kreditkartennummern, Passwörter, TANs und Prüfsummen sowie die Vertrags-, Summen und empfängerbezogenen Angaben. Die Angaben sind erforderlich, um die Transaktionen durchzuführen. Die eingegebenen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. D.h. wir erhalten keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen, sondern lediglich Informationen mit Bestätigung oder Negativbeauskunftung der Zahlung. Unter Umständen werden die Daten seitens der Zahlungsdienstleister an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.


2. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Einbindung der Zahlungsdienste ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSVGO.

3. Verarbeitungszweck

Zweck der Einbindung der Zahlungsdienstleistungen ist die Erfüllung der Zahlungspflicht aus den in unserem Shop geschlossenen Verträgen.

Im Rahmen der Erfüllung von Verträgen setzen wir die Zahlungsdienstleister auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO ein. Im Übrigen setzen wir externe Zahlungsdienstleister auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO ein, um unseren Nutzern effektive und sichere Zahlungsmöglichkeit zu bieten.


Für die Zahlungsgeschäfte gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten, bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese ebenfalls zwecks weiterer Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten.

VIII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf der Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Name, Email-Adresse, Betreffzeile und Nachrichtentext.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden Datum und Uhrzeit sowie die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Der Email-Empfang erfolgt über unseren Email-Host, der Empfang der Nachrichten aus den Eingabemasken über unseren Server Host. Im Übrigen erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Speicherung seiner personenbezogenen Daten widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerspruch kann etwa durch Übersendung einer Email oder über unser Kontaktformular erfolgen. In diesem Fall löschen wir – sofern wir nicht zur Aufbewahrung der Konversation gesetzlich verpflichtet sind – alle im Zuge der Kontaktaufnahme gespeicherten personenbezogenen Daten einschließlich des Widerspruchs.

XI. Google Maps

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf der Internetseite verwenden wir Google Maps, einen Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden: Google). Auf der Website werden die Angebotsorte von Inseraten auf einer Landkarte dargestellt. Die Karte öffnet sich erst, wenn das Landkartensymbol angeklickt wird. Beim Öffnen der Karte wird Ihre IP-Adresse an Google übertragen.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Darstellung aller auf unserem Portal vorhandenen Inserate nach Regionen sowie die Darstellung des Angebotsortes auf der Detailseite des jeweiligen Inserats.

4. Verwendung durch Google

Die genaue Verwendung der IP-Adresse durch Google entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google, abrufbar unter

https://policies.google.com/privacy?hl=de#infocollect.

https://policies.google.com/privacy/update?hl=de&gl=de

5. Verhinderung / Beendigung der Datenerhebung

Haben Sie die Seite bereits aufgerufen, können Sie weitere Übertragungen an Google durch das Verlassen der Seite vermeiden.

6. Angemessenheitsbeschluss

Soweit für die Nutzung von Google Maps Daten in die USA übertragen werden, ist Grundlage hierfür der Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vom 12.07.2016 (C(2016) 4176) für die Regelungen des Privacy Shield Abkommens. Google hat sich den Regelungen des Privacy Shields unterworfen, das Zertifikat finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

X. Webtracking

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA Google Analytics verwendet so genannte "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir haben zum Zweck der Nutzung von Google Analytics mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.

Die Cookies werden erst und nur dann gesetzt, wenn Sie dem Einsatz der Cookies zustimmen.

2. Rechtsgrundlage

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Verarbeitungszweck

Zweck der Datenverarbeitung ist es, unsere Werbung zu optimieren und unser Webangebot zu verbessern, insbesondere die Nutzerfreundlichkeit auszubauen, um Besuchern die Orientierung zu erleichtern. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse.

4. Speicherdauer

Sitzungen und Kampagnen werden nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne beendet. Standardmäßig werden Sitzungen nach 30 Minuten ohne Aktivität und Kampagnen nach sechs Monaten beendet. Das Zeitlimit für Kampagnen kann maximal zwei Jahre betragen. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html

https://policies.google.com/

5. Widerspruch/Beseitigung, Verhinderung

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

XII. Facebook

1. Facebook-Auftritt

Wir unterhalten neben dieser Webseite auch eine Präsenz auf dem sozialen Netzwerk Facebook, in Europa betrieben von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland (im Folgenden: Facebook). Sie können dieses über die entsprechenden Schaltflächen besuchen. Tun Sie dies, werden ggf. personenbezogene Daten an Facebook übermittelt. Es ist möglich, dass neben der Speicherung der von Ihnen auf Facebook eigegeneben Daten auch weitere Informationen von Facebook verarbeitet werden.

Überdies verarbeitet Facebook ggf. die wichtigsten Daten des Computersystems, von dem aus Sie dieses besuchen – zum Beispiel Ihre IP-Adresse, den genutzten Prozessortyp und Browserversion samt Plugins.

Beim Besuch unserer Facebook-Seite erfasst Facebook u.a Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber der Facebook-Seiten statistische Informationen über die Inanspruchnahme der Facebook-Seite zur Verfügung zu stellen. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook unter folgendem Link zur Verfügung: http://de-de.facebook.com/help/pages/insights. Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von der Facebook Ltd verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen Facebook erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Facebook in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die Datenverwendungsrichtlinien sind unter folgendem Link verfügbar: http://de-de.facebook.com/about/privacy.

Die vollständigen Datenrichtlinien von Facebook finden Sie hier: https://de-de.facebook.com/full_data_use_policy

Sind Sie während des Besuchs unserer Facebook-Seite in Ihrem Facebook-Konto eingeloggt, kann Facebook dies erkennen und Ihren Besuch Ihrem Konto zuordnen.  Den Zweck und den Umfang der Datenerhebung durch Facebook, die dortige weitere Verarbeitung Ihre Daten und Ihre Rechte können Sie auf der Datenschutzerklärung von Facebook nachlesen, die Sie unter dem nachfolgenden Link abrufen können:

https://de-de.facebook.com/about/privacy/

2. Facebook Messages
  1. a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sind Sie bei Besuch unseres Facebook-Auftritts in Ihrem Facebook-Konto eingeloggt, können Sie uns über das Schaltfeld „Nachricht“ eine Nachricht über Facebook übermitteln. Im Fall der Kontaktaufnahme über Facebook werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Wir verwenden die Daten ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation.

  1. b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Soweit Ihre Kontaktaufnahme auf die Vorbereitung oder den Abschluss eines Vertrags mit uns gerichtet ist, ist zusätzliche Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sollte in diesem Fall ein Vertrag zustande kommen und eine gesetzliche Pflicht zur Aufbewahrung der Nachricht bestehen, ist weitere Rechtsgrundlage während der Dauer der Aufbewahrungspflicht Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

  1. c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Email dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Soweit die Kontaktaufnahme der Vorbereitung, Begründung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses mit uns dient, liegt hierin der weitere Verarbeitungszweck. Kommt es in der Folge zur gesetzlichen Verpflichtung zur Aufbewahrung Ihrer Nachricht, dient die Speicherung zudem der Erfüllung der Aufbewahrungspflicht.

  1. d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Dient die Kontaktaufnahme der Vorbereitung, Begründung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses mit uns, speichern wir die Daten solange Ansprüche und sonstige Rechte aus dem Vertragsverhältnis bestehen können (z.B. Gewährleistungs- / Schadensersatzansprüche). Die Dauer entspricht regelmäßig der jeweiligen gesetzlichen Verjährungsfrist.

Soweit eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht (§ 147 AO; § 257 HGB) besteht, speichern wir die Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist.

  1. e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerspruch kann etwa durch Übersendung einer Email erfolgen. In diesem Fall löschen wir – soweit wir nicht zur Aufbewahrung der Konversation gesetzlich verpflichtet sind – alle im Zuge der Kontaktaufnahme gespeicherten personenbezogenen Daten einschließlich des Widerspruchs.

Soweit wir die gespeicherten personenbezogenen Daten zur Begründung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen benötigen, besteht gegen die Speicherung kein Widerspruchsrecht.

XIII. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung
  1. a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

  1. c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sofern Sie eine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung abgeben, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen für unser Unternehmen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.